Unsere Geschichte –

Wie wir geworden sind, was wir sind

Als die Akustik noch in den Kinderschuhen steckte, träumte Martin Hirschorn, ein deutscher Ingenieur und Pionier der Schalldämmung, davon, den Lärm, der mit dem modernen Leben einhergeht, zu verringern. Nach seiner Ausbildung im Vereinigten Königreich, reiste er nach dem Zweiten Weltkrieg in die USA und gründete 1949 das Unternehmen Industrial Acoustics Company (IAC). Das Ein-Mann-Unternehmen, das seine Anfänge in New York hatte, hatte damals dieselben Ziele wie heute: bessere Sprachverständlichkeit, mehr Musikgenuss, weniger Industrielärm und der Schutz des menschlichen Gehörsinns, kurz: die Welt zu einer ruhigeren Ort zu machen.

Fast 50 Jahre lang hat Hirschorn Lösungen entwickelt, die noch heute verwendet werden und den Lärm der alltäglichen Technologie, wie Gasturbinen, Lüftungsanlagen und Industriemaschinen, für die Arbeiter besser erträglich zu machen und den Lärm für Anwohner zu verringern. Seine Leidenschaft für eine ruhigere, gesündere und angenehmere Umgebung prägt noch heute das Unternehmen IAC. Die Welt zu einer ruhigeren zu machen, ist, was wir sind, was wir leben und atmen.

Dank maßgeschneiderter Lösungen zur Dämmung unerwünschten Lärms und zur Verfeinerung der Akustik in Schallmessräumen, ist die IAC heute Hersteller für Schallschutzprodukte und –Systeme und ein Marktführer. Als Hirschorn das Unternehmen 1998 nach seinem Rückzug in den Ruhestand verkaufte, war internationales Wachstum das Wort der Stunde. Nicht nur im Westen leidet man an Lärmbelästigung, sondern überall. Seit 1998, als wir unsere Büros und Produktionsstätten in USA, in Großbritannien, in Deutschland errichtet hatten, haben wir einen langen Weg zurückgelegt. Diese Standorte existieren bis heute, weitere in der ganzen Welt sind hinzugekommen. Unser Hauptsitz für Deutschland befindet sich nun in Niederkrüchten (NRW).

Unser Plan für internationales Wachstum begann im Jahr 2000 mit der Übernahme von HM Akustik in Dänemark. Seit der Standort zu IAC gehört, hat er sich entwickelt und ist nun einer unserer größten Zulieferer für Schwingungsdämpfer. Die Isolierung der Maschinenanlagen und Gebäude kann den Körperschallpegel deutlich senken. Im Jahr 2002 legte unser Wachstum mit der Übernahme von Boet-Stopson, einem französischen Unternehmen mit Niederlassungen in Spanien und Italien, deutlich zu. Diese Übernahme hat unsere Position auf dem europäischen Energiemarkt sowie unsere Innovationsfähigkeit gestärkt. Mit Boet haben wir gleichzeitig Schalldämpfer-Hersteller in Großbritannien übernommen, um unseren Marktanteil beim Gasturbinenschallschutz zu vergrößern. Gasturbinen sind eine sehr effektive Form der Energieerzeugung und haben viel geringere Emissionswerte als andere fossile Energiequellen, was sie weltweit zu einer attraktiven Option für die Energieerzeugung macht. Boet ist heute wieder eigenständig.

Mit Produktions- und Lizenzvereinbarungen in Indien, im Nahen Osten und Osteuropa, die uns bei der Sicherung der Auftragslage in der jeweiligen Region unterstützen, haben wir unseren Einfluss auf weitere Teile der Welt ausgedehnt. Die weitere Expansion erfolgte im Jahr 2008 mit der Übernahme von Colpro, Hauptsitz in Sydney, Australien. Dank ihrer Expertise im Bereich der industriellen Schalldämmung und ihrer Erfahrung bei der Ausführung von Spezialprojekten auf dem Markt der Dieselkraftwerke, hat die Übernahme von Colpro unsere Fertigung in Asien und dem Westpazifik ausgeweitet, heute IAC Acoustics Australien.

Im Jahr 2009 hat IAC den chinesischen Markt betreten. Der Anfang wurde mit Hilfe eines Joint ventures mit einem Produktionspartner gemacht. Unsere Produktionsstätten und Vertriebsniederlassungen in Dongguan wurden zum Motor für den Vertrieb in China und belieferten auch das übrige Unternehmen mit kosteneffizienten Produkten. Weiteres Wachstum in der Region Asien und Westpazifik erfolgte, als unser australischer Geschäftsbereich 2010 zwei Geschäftsbereiche, Acoustics Systems und Sound Attenuators Australia, übernahm. Beide Unternehmen haben sich auf Lüftung-, Heiz- und Klimaanlagen spezialisiert, ein Bereich, in dem die IAC der Anbieter mit der Erfahrung ist, da die IAC eines der ersten Unternehmen war, das Schalldämpfersysteme für Lüftungsanlagen herstellte. Unsere Erfahrung mit dem Produkt und unsere regionale Kenntnis haben bei Großanlagen, die man jetzt in ganz Australien findet, zum Erfolg geführt.

Im Jahr 2012 wurde die IAC von Investoren der AEA aufgekauft. Es wurden die Weichen für weiteres Wachstum der IAC gestellt, indem bereits zwei große Übernahmen auf dem amerikanischen Energiemarkt erfolgten. GT Exhaust und Maxim Silex wurden beide Ende des Jahres 2012 dazu gekauft. Dadurch hatten wir weltweit einen starken Anteil am Abgasschalldämpfermarkt. Heute sind diese Unternehmen wieder eigenständig, der Grund für unsere kürzlich erfolgte Umbenennung zu IAC Acoustics war, dass wir den Kunden mehr bieten konnten als einfache Lösungen zur Industrielärmkontrolle. Hinzu kam, dass es mit all unseren Geschäftsbereichen überall auf der Welt ein wenig kompliziert wurde. Unser neuer Firmenname wird im gesamten Unternehmen übernommen, um unsere internationale Präsenz zu vereinheitlichen und für die Kunden die Zusammenarbeit mit uns zu vereinfachen. Das soll nicht bedeuten, dass unsere übernommenen Marken verloren gehen; sie werden nur zu Produktnamen unterhalb des Firmennamens IAC Acoustics. AEA Investors hat sich aus dem Unternehmen 2016 zurückgezogen.

Unser Blick in die Zukunft und unsere Vision, als Unternehmen im Bereich akustische Kontrollprodukte, schnell neue Innovationen zu schaffen, nehmen wir sehr ernst. Wir glauben, dass wir durch vorausschauendes Denken, während wir gleichzeitig auf lokaler Ebene arbeiten, den Wünschen unserer Kunden näher kommen können: eine kosteneffiziente Lösung für die Lärmquelle, unabhängig vom Umfang, überall in der Welt. Indem wir uns den Kundenwünschen annähern, können wir Produkte entwickeln, die den Bedürfnissen des Marktes entsprechen. Wir ermutigen unsere Kunden, uns Rückmeldung zu geben, um maßgeschneiderte Lösungen zu schaffen, die wirklich funktionieren.

Lärm ist ein Thema, dass jeden irgendwann in seinem Leben betrifft. Die Verstädterung und unser wachsender Hunger nach neuen Technologien führt dazu, dass in der Zukunft immer mehr Menschen betroffen sein werden. Heute ist IAC Acoustics unter dem Eigentümer Greentec geführt. Das Unternehmen führt die IAC Gruppe in die Zukunft und stärkt insbesondere das Wachstum im Asiatischen und speziell im chinesischen Markt. Wir werden auch in Zukunft daran arbeiten; „ Making the world a quieter place“