Akustik-Prüfstände NVH

Motorprüfung oder NVH-Antriebskammern

​Motor- und Antriebstests werden gewöhnlich innerhalb einer halbechofreien Kammer durchgeführt, um eine hohe akustische Absorbierung sicherzustellen. Die typische Einrichtung von Antriebsstrangtestzellen ist mit unabhängigen Dynamometern ausgestattet, die außerhalb des Testraums platziert sind, lediglich der Motor und/oder das Getriebe verbleiben innerhalb des halbechofreien Raums. IAC Antriebsstrangräume erlauben eine Funktionsprüfung verschiedener Antriebs- und Getriebetypen in einer virtuellen Fahrzeugumgebung.

  • Akustik- und Schwingungsleistung (Beschleunigung, Abbremsen)
  • Optimierung der Antriebsstrang- und Antriebswellenkomponenten (Motorzubehör, Deichseln, Ansaugsystem)
  • Basiskalibrierung von Kontrolleinheiten (ECU, TCU usw.), um die NVH-Leistung zu verbessern
  • E- Antriebssysteme

Das flexible Design der IAC-Antriebsstrangtestzellen ermöglicht die Installation verschiedener Getriebetypen:

  • Manuelles Getriebe
  • Automatikgetriebe
  • CVT-Getriebe
  • Doppelkupplungsgetriebe
  • Hybridgetriebe

Das Ziel dieses Prüfstandes liegt in der Durchführung von Tests an FWD und RWD-Antriebssystemen zu NVH und R&D-Zwecken.

Antriebskammern

Antriebskammern sind ähnlich gestaltet wie Antriebsstrangprüfzellen, allerdings können hier keine akustischen Prüfungen vorgenommen werden. Antriebskammern messen im Regelfall die Motorleistungen wie Sparsamkeit, Steuerung, Druck und Leistung. Da in dieser Art von Kammer keine akustischen Messungen durchgeführt werden, gibt es normalerweise keinen Bedarf an akustischer Auskleidung der inneren Wände. In Ausnahmefällen kann dies jedoch der Fall sein, beispielsweise wenn andere lärmempfindliche Tests in angrenzenden Räumen durchgeführt werden.